Täglich köstliches, frisches Brot zu günstigen Preisen.

Was gibt es Schöneres, als wenn der Duft von frisch gebackenem Brot durchs Haus zieht? Wer dieses Aroma nicht nur beim Besuch des Bäckers in der Nase haben möchte, stattdessen auch zu Hause, kann unter Zuhilfenahme von einem Brotbackautomat en Abhilfe schaffen.

Brotteig kneten per Hand

Brotteig kneten per Hand –
medienleiter / markus leiter / pixelio.de

Brot als wichtigstes Nahrungsmittel gibt es in vielen Varianten, dennoch entscheiden sich immer mehr Menschen dafür, die Brotherstellung in Eigenregie durchzuführen. Frisches Brot ist mit einem Brotbackautomat immer möglich. Die Vorteile überwiegen bei der Anschaffung von Brotbackautomaten, nach der Zugabe aller Zutaten arbeitet der Automat selbständig. Je nach Geschmack können noch weitere Zutaten während der Zubereitung zugegeben werden.

Brot backen zu Hause – schnell und kinderleicht

Der Backautomat für Brot zeigt sich häufig in Edelstahl, seine Größe ist handlich und passt daher in jede Küche. Der Deckel öffnet sich nach oben, um hier die Zutaten hinein zu geben. Der Backvorgang kann bei einigen Modellen über eich Sichtfenster im Deckel beobachtet werden. Fehlt dieses, dann hilft die digitale Anzeige, die genau angibt, wann das Brot fertig ist. Ein Sichtfenster ist deshalb nicht unbedingt erforderlich. Im Inneren vom Brotbackautomat befindet sich eine kastenförmige Backform, welche dem Brot seine Form gibt. Die Knethaken zum Bearbeiten vom Teig befinden sich am Boden der Backform, manche Modelle besitzen ein, andere zwei Knethaken. Der Teig wird nach dem Start so lange geknetet, bis alle Zutaten gut gemischt sind. Die Knethaken können unterschiedliche Formen haben und können nach der Art des Brotes gewählt werden. Werden die Knethaken nach dem letzten Knetvorgang entfernt, werden die die Löcher im Brot vermieden, die der Knethaken nach dem Backen hinterlässt. Manche Brotmischungen verlangen nach dem ersten Knetvorgang noch Zutaten, die nach und nach zugegeben werden können. Einige Modelle verfügen automatische Zutaten-Spender, welche die Zutaten automatisch in den Teig geben. Ist kein Zutaten-Spender vorhanden, hilft ein lautes Piepsen vom Backautomaten, damit beispielsweise Rosinen, Körner oder auch Nüsse zum Teig gegeben werden können.

 

Das digitale Display vom Brotbackautomat

Das digitale Display ist entweder mit Sensor-Tasten oder Druck-Tasten ausgestattet. Im Menü sind alle Backprogramme gespeichert, hier können verschiedene Brotarten oder auch Marmelade gefertigt werden. Das Zubehör bei allen Brotbackautomaten sind Messbecher und Messlöffel, damit können alle benötigten Zutaten genau abgemessen werden. Alle Abläufe im Brotbackautomaten sind gespeichert, die Programme sind nach:

  • Basis
  • Vollkornbrot
  • Weißbrot
  • Hefe-Kuchen
  • Konfitüre

eingeteilt. Dahinter stehen bestimmte Abläufe, die in der Bedienungsanleitung genau erklärt und beschrieben sind. Nach dem Start und der Auswahl vom Programm beginnt der Automat mit der Knet-Phase, anschließend kommt die Aufgeh-Phase umd zum Schluss die Back-Phase. Die einzelnen Phasen können allerdings nicht verändert werden, diese sind schon durch das Programm festgelegt. Aber der Bräunungs-Grad vom Brot kann auf dem Display mit hell, mittel oder dunkel festgelegt werden. Auch das Brotgewicht kann hier angegeben werden, hier kann zwischen leicht, mittel und schwer gewählt werden. Eine Zeitvorwahl bestimmt die Zeit bis zum Starten des Backprogramms. Nach diesen Angaben erledigt der Brotbackautomat alle Vorgänge automatisch.

Sonderprogramme beim Brotbackautomaten

Die sogenannten Eigenprogramme können genutzt werden, wenn alle vorgegeben Programme für ein bestimmtes Brot nicht geeignet sind. Brot für Allergiker kann so ebenfalls zubereitet werden, vor allem über das Programm Glutenfrei verfügen heute viele Backautomaten, so können auch glutenfreie Produkte gebacken werden.
Sonderprogramme kann auch eine Stromausfall-Versicherung sein, das Gerät startet bei einem Stromausfall bis zu zehn Minuten automatisch und setzt den begonnen Arbeitsgang fort. Allerdings kann hier nicht immer ein positives Ergebnis gewährleistet werden, denn es kommt immer von der Programmart ab, in dem sich der Brotbackautomat während des Stromausfalls befindet.

Ein Brotbackautomat eignet sich für alle, die Brot selber backen und mit verschiedenen Zutaten genießen wollen. Alle Nutzer, die die Brotbackautomaten getestet haben, möchten diese nicht mehr missen und würden sie auch weiterempfehlen.

Brotbackautomat Test und Vergleich

Die Fragestellung, ob es ein Brotbackautomat-Markengerät sein muss oder nicht, kann ganz klar mit einem Ja beantwortet werden. Testberichte begründen, dass Billigprodukte oft Gefahr laufen, dem Dauerbetrieb keinesfalls standzuhalten. Teurere Backautomaten hingegen haben eine längere Lebensdauer und sind meist gleichwohl zertifiziert.

Da Brotbackautomaten keineswegs ganz leicht sind und zu den größeren elektrischen Küchenhelfern zählen, sollten sie einen festen Platz auf der Anrichte oder der Küchenarbeitsplatte bekommen. Die Deckel der ovalen Automaten benötigen vielmals besonders viel Freiraum in der Höhe als die viereckig geformten Brotbäcker, da an dieser Stelle die schmalere Seite nach oben klappt. Insbesondere auf Stellplätzen unter Hängeschränken muss ansonsten zum Befüllen oder Entnehmen das ganze Gerät verschoben oder gar umgesetzt werden.

Also genau überlegen, die Unterschiede vergleichen. unsere Tests anschauen und sodann das beste Angebot aussuchen. Denken Sie daran, wie es sich anfühlt, diesen Geruch von frisch gebackenem Brot in der Nase zu haben. Vielleicht schon morgens, direkt nach dem Aufstehen.

Wichtige Hinweise & Links:

Der Brotverbrauch in Deutschland

Brot für die Welt

Wikipedia

bakery © Gstudio Group – Fotolia.com

besser-backen-brotbackautomat